Sie stecken fest?

Keine Sorge, wir holen Sie da wieder raus.

Kontaktformular

Schildern Sie uns Ihr Problem oder Ihr Anliegen über unser Kontaktformular.

Downloads

Hier gibt’s viele interessante Handbücher & Whitepaper für die Tekkies unter Ihnen.

FAQs

Vielleicht lohnt sich ein Blick in unsere FAQs? Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

Allgemein

Sie finden Ihre Einladungs-E-Mail zu ginlo @work nicht mehr, oder der QR-Code in der E-Mail ist abgelaufen? Keine Sorge: Bitten Sie einfach Ihren Administrator, Ihnen noch einmal eine Einladung zu schicken. Und dann steht dem sicheren Chatten mit Ihren Teammitgliedern nichts mehr im Wege. :-)

Folgende Größenbeschränkungen gelten für Unterhaltungen in ginlo @work:

  • Eine einzelne Nachricht darf bis zu 3000 Zeichen umfassen.

  • An einer Gruppenunterhaltung können sich bis zu 250 Nutzer beteiligen.

  • Beim Dateiversand in Unterhaltungen sind bis zu 64 MB pro Datei erlaubt.

Alle Nutzer in Ihrem ginlo @work Teams erscheinen automatisch in Ihren ginlo @work Kontakten. Sie können also direkt loslegen und eine Einzel- oder Gruppenunterhaltung beginnen.

Hinweis: Wenn Sie ein Gastnutzer (siehe auch Was ist ein „Gastnutzer“?) sind, werden in Ihren Kontakten nur die Nutzer aufgeführt, von denen Sie bereits kontaktiert wurden.

Gäste sehen zunächst keine anderen Nutzer in ihrem Team und können auch keine Unterhaltungen beginnen.Allerdings können alle Mitglieder im Team den Gast in Ihren Kontakten finden und Einzel- oder Gruppenunterhaltungen mit dem Gast beginnen. Alle Teilnehmer an diesen Unterhaltungen werden dann zu den Kontakten des Gasts hinzugefügt. Mit diesen kann nun der Gast selbst neue Unterhaltungen beginnen.

Tipp: Sie sind sich nicht sicher, ob Sie oder ein bestimmter Nutzer ein Gast sind? Schauen Sie einfach mal in Ihre Kontakte: Dort sind alle betreffenden Nutzer als Gast gekennzeichnet.

Wenn Sie mit einem bestimmten Nutzer nicht mehr chatten können, wurde der Nutzer wahrscheinlich von Ihrem ginlo @work Administrator aus Ihrem ginlo @work Team entfernt. Das können Sie ganz leicht herausfinden: Das Profilbild des Kontakts ist aus der Einzelunterhaltung und den Gruppenunterhaltungen verschwunden. In der Einzelunterhaltung mit diesem Nutzer erscheint der Text „Dieser Nutzer gehört diesem ginlo @work Team nicht mehr an.“; in den entsprechenden Gruppenunterhaltungen wird der Text „[Benutzername] wurde entfernt.“ angezeigt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Wenn Sie sich nicht mehr in der ginlo @work Messenger-App anmelden können, gehören Sie Ihrem ginlo @work Team wahrscheinlich nicht mehr an. Haben Sie schon einen Blick in Ihr E-Mail-Postfach geworfen? Sie sollten eine E-Mail mit dem Betreff „Sie wurden aus Ihrem ginlo @work Team entfernt“ bekommen haben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator.

Nutzer

Als ginlo @work Nutzer wenden Sie sich bitte an Ihren ginlo @work Administrator. Den Namen Ihres Administrators finden Sie in der mobilen App und im Desktop-Client unter Einstellungen > Support bekommen.

Administratoren

Als ginlo @work Administrator wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Mobil

Sie sind neu bei ginlo @work und haben eine Einladungs-E-Mail von Ihrem Administrator bekommen? Wunderbar! Jetzt nur noch die mobile Messenger-App auf Ihrem Smartphone installieren und den QR-Code aus der E-Mail scannen. Wie‘s dann weiter geht, erfahren Sie direkt in der App.

Sie hätten gern eine ausführliche Beschreibung? Kein Problem – hier geht‘s zu unserem Leitfaden „Erste Schritte“, der Ihnen die Registrierung detailliert erklärt.

Für Ihren Start in der mobilen Messenger-App fehlt jetzt nur noch eins: Erstellen Sie in der Messenger-App für Windows ein Backup Ihres Schlüssels (siehe auch Wie erstelle ich eine Schlüssel-Backup in der Messenger-App für Windows?). Das geht auch ganz schnell – versprochen! Danach können Sie sich in der mobilen Messenger-App anmelden.

So melden Sie sich in der mobilen Messenger-App an:

  1. Installieren Sie sich die mobile Messenger-App auf Ihrem Smartphone – wie gewohnt über den Apple App Store bzw. über den Google Play Store.

  2. Starten Sie ginlo @work, und tippen Sie auf Anmelden.

  3. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Account-Passwort ein. Tippen Sie dann auf Anmelden.

  4. Um an Ihre bestehenden Inhalte zu kommen, importieren Sie Ihren persönlichen Schlüssel.

    Geben Sie dazu die Schlüssel-Passphrase ein, die Sie beim Erstellen des Backups vergeben haben.

Die mobile Messenger-App lädt jetzt all Ihre bestehenden ginlo @work Kontakte und Unterhaltungen herunter. Danach sind Sie startklar zum Chatten.

Was kann ich tun, wenn ich Probleme mit meinem Schlüssel-Backup oder meiner Passphrase habe?

Keine Sorge: In diesem Fall können Sie von Ihrem Administrator eine Kopie Ihres Schlüssels anfordern (siehe auch Wie fordere ich eine Kopie meines Schlüssels an, um mich in der mobilen Messenger-App anzumelden?).

  1. Installieren Sie sich die mobile Messenger-App auf Ihrem Smartphone – wie gewohnt über den Apple App Store bzw. über den Google Play Store.

  2. Starten Sie ginlo @work, und tippen Sie auf Anmelden.

  3. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Account-Passwort ein. Tippen Sie dann auf Anmelden.

  4. Um an Ihre bestehenden Inhalte zu kommen, importieren Sie Ihren persönlichen Schlüssel.

    Hinweis: Ihr persönlicher Schlüssel befindet sich auf den Geräten, auf denen Sie ginlo @work bisher genutzt haben. Sie können ihn in Ihr neues Gerät importieren, wenn Sie ein Backup erstellt haben – entweder auf Ihrem alten Smartphone (siehe auch Wie erstelle ich ein Schlüssel-Backup in der mobilen Messenger-App?) oder auf Ihrem Windows-PC (siehe auch Wie erstelle ich eine Schlüssel-Backup in der Messenger-App für Windows?).

    Geben Sie dazu die Schlüssel-Passphrase ein, die Sie beim Erstellen des Backups vergeben haben.

Die mobile Messenger-App lädt jetzt all Ihre bestehenden ginlo @work Kontakte und Unterhaltungen herunter. Danach sind Sie startklar zum Chatten.

Was kann ich tun, wenn ich Probleme mit meinem Schlüssel-Backup oder meiner Passphrase habe?

Keine Sorge: In diesem Fall können Sie von Ihrem Administrator eine Kopie Ihres Schlüssels anfordern (siehe auch Wie fordere ich eine Kopie meines Schlüssels an, um mich in der mobilen Messenger-App anzumelden?).

  1. Tippen Sie auf der Anmeldeseite auf Account-Passwort vergessen?.

  2. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich bei ginlo @work registriert haben, und wählen Sie Senden.

  3. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, die wir an Ihre E-Mail-Adresse geschickt haben. Damit stellen wir sicher, dass Sie (und nicht ein Angreifer) Ihr Passwort ändern.

  4. Vergeben Sie ein neues Account-Passwort, und bestätigen Sie es.

    Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, ein sicheres und individuelles Passwort zu verwenden, das zum Beispiel Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.

  5. Wählen Sie Senden.

Auf der Anmeldeseite können Sie sich jetzt mit Ihrem neuen Account-Passwort anmelden.

Sie wollen sich auf Ihrem Smartphone in Ihrem ginlo @work Account anmelden, aber haben Ihre Schlüssel-Passphrase vergessen? Dann haben Sie jetzt zwei Möglichkeiten:

So setzen Sie Ihre Schlüssel-Passphrase zurück:

  1. Öffnen Sie die Messenger-App auf Ihrem Windows-PC oder Ihrem anderen Smartphone.

  2. Wechseln Sie in die Einstellungen.

  3. Wählen Sie Sicherheitseinstellungen > Schlüssel-Passphrase ändern.

  4. Vergeben Sie eine neue Schlüssel-Passphrase, und bestätigen Sie diese.

    Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, eine sichere und individuelle Schlüssel-Passphrase zu verwenden, die zum Beispiel Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.

  5. Wählen Sie Schlüssel-Passphrase vergeben.

Ihr Schlüssel-Backup ist nun mit Ihrer neuen Schlüssel-Passphrase geschützt. Starten Sie die mobile Messenger-App auf Ihrem neuen Smartphone neu, und melden Sie sich nochmal an. Jetzt können Sie Ihre neue Passphrase eingeben.

Wenn Sie die mobile Messenger-App auf einem neuen Smartphone einrichten wollen, müssen Sie dabei auch eine Kopie Ihres persönlichen Schlüssels importieren. Wenn Sie kein Backup haben, aus dem Sie den Schlüssel importieren können, oder wenn Sie Ihre Schlüssel-Passphrase vergessen haben, können Sie bei Ihrem Administrator Hilfe anfordern. Ihr Administrator kann dann eine Kopie Ihres persönlichen Schlüssels direkt auf Ihr neues Smartphone übertragen.

So fordern Sie eine Kopie Ihres Schlüssels an:

  1. Öffnen Sie die mobile Messenger-App auf dem neuen Smartphone, und tippen Sie auf Anmelden.

  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Account-Passwort ein. Tippen Sie dann auf Anmelden.

  3. Tippen Sie auf Hilfe anfordern und dann auf Anfrage senden.

    Ihr Administrator wird benachrichtigt und kann jetzt eine Kopie Ihres persönlichen Schlüssels auf Ihr neues Gerät übertragen.

    Hinweis: Aus Sicherheitsgründen kann es sein, dass der Administrator erst einmal bei Ihnen nachfragt, z. B. per Telefon oder E-Mail, um sich zu vergewissern, dass die Anfrage wirklich von Ihnen (und nicht von einem Angreifer) kommt.

  4. Wenn der Administrator fertig ist, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  5. Tippen Sie in der mobilen Messenger-App auf Weiter.

  6. Bevor Sie sich jetzt ans Chatten machen, empfehlen wir Ihnen, zunächst ein Backup Ihres Schlüssels zu erstellen. Dann müssen Sie Ihren Administrator nicht mehr um Hilfe bitten, wenn Sie das nächste Mal ein neues Gerät aufsetzen wollen. Tippen Sie dazu auf Sicherheitseinstellungen> Schlüssel-Backup erstellen, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  7. Wenn Sie direkt loschatten wollen, tippen Sie auf Gleich loslegen. Bitte erstellen Sie dann Ihr Backup später in den Einstellungen (siehe auch Wie erstelle ich eine Schlüssel-Backup in der Messenger-App für Windows?).

Sie können einen Zugangscode festlegen, um den Zugriff auf ginlo zu schützen. Wenn Sie einen Zugangscode festlegen, müssen Sie diesen eingeben, um die App beim Start zu entsperren.

So aktivieren Sie einen Zugangscode:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen:

    • Tippen Sie unter Android oben links auf , und wählen Sie Einstellungen.

    • Tippen Sie unter iOS in der unteren Menüleiste auf .

  2. Tippen Sie auf Sicherheitseinstellungen.

  3. Tippen Sie auf Zugangscode verwenden.

    • So vergeben Sie einen einfachen Zugangscode: Geben Sie einen 4-stelligen Zugangscode ein und wiederholen diesen.

    • So vergeben Sie einen komplexen Zugangscode: Tippen Sie auf Komplexen Zugangscode vergeben. Geben Sie einen Zugangscode ein, der aus 4 oder mehr alphanumerischen Zeichen besteht, und wiederholen diesen. Tippen Sie auf OK.

Der ginlo @work Zugangscode dient dazu, die mobile Messenger-App beim Start zu entsperren. Wenn Sie Ihren Zugangscode vergessen haben, müssen Sie die App leider löschen.

Danach können Sie sie neu installieren und sich neu anmelden (siehe auch Ich habe mein Smartphone verloren. Wie kann ich ginlo @work wieder auf meinem neuen Smartphone einrichten?).

Sie können Ihrem Profil ein Bild hinzufügen. Die anderen Nutzer in Ihrem ginlo @work Team sehen dieses Bild in ihren ginlo @work Kontakten sowie neben allen Nachrichten, die Sie gesendet haben.

So fügen Sie ein Profilbild in der mobilen Messenger-App hinzu:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen:

    • Tippen Sie unter Android oben links auf , und wählen Sie Einstellungen.

    • Tippen Sie unter iOS in der unteren Menüleiste auf .

  2. Tippen Sie auf den Platzhalter für das Profilbild.

  3. Fügen Sie ein Bild hinzu:

    • Um ein vorhandenes Bild zu verwenden, tippen Sie auf Foto auswählen, und wählen Sie das gewünschte Bild aus der Bildergalerie Ihres Geräts aus.

      Tippen Sie zum Speichern Ihrer Änderungen auf das Häkchen.

    • Um ein neues Foto aufzunehmen, tippen Sie auf Foto aufnehmen.

Sie können eine Einzel- oder Gruppenunterhaltung mit allen anderen Nutzern aus Ihrem ginlo @work Team beginnen. Die Nutzer aus Ihrem Team finden Sie in Ihren ginlo @work Kontakten.

Hinweis: Wenn Sie ein Gastnutzer (siehe auch Was ist ein „Gastnutzer“?) sind, können Sie neue Unterhaltungen nur mit Nutzern beginnen, die vorher bereits eine Unterhaltung mit Ihnen begonnen haben.

So beginnen Sie eine Unterhaltung in der mobilen Messenger-App:

Tippen Sie in der Übersicht der Unterhaltungen auf .

Um eine Einzelunterhaltung zu beginnen, wählen Sie einfach auf einen Namen in der Liste aus.

Um eine Gruppenunterhaltung zu beginnen, tippen Sie auf Neue Gruppenunterhaltung, und wählen Sie die gewünschten Teilnehmer aus. Vergeben Sie einen Gruppennamen, und fertig.

Wenn Sie der Administrator einer Gruppenunterhaltung sind, können Sie Teilnehmer hinzufügen und entfernen.

So fügen Sie Gruppenteilnehmer in der mobilen Messenger-App hinzu oder entfernen sie wieder:

  1. Tippen Sie in der Übersicht der Unterhaltungen auf die gewünschte Unterhaltung, und öffnen Sie die Bearbeitungsansicht:

    • Tippen Sie unter Android auf .

    • Tippen Sie unter iOS auf den Titel der Unterhaltung.

  2. Um Teilnehmer zu einer Gruppenunterhaltung hinzufügen, tippen Sie auf Teilnehmer hinzufügen, und wählen Sie die gewünschten Kontakte aus.

    Hinweise:

    • Wenn Sie ein Gastnutzer (siehe auch Was ist ein „Gastnutzer“?) sind, können Sie nur Nutzer hinzufügen, die vorher bereits eine Unterhaltung mit Ihnen begonnen haben.

    • Neue Teilnehmer sehen keine Nachrichten, die gesendet wurden, bevor sie der Unterhaltung hinzugefügt wurden.

  3. Um Teilnehmer aus einer Gruppenunterhaltung zu entfernen, tippen Sie auf den Namen des gewünschten Teilnehmers, und wählen Sie Teilnehmer entfernen.

Derzeit können Sie leider noch keine Unterhaltungen löschen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, eine Unterhaltung zu verlassen (siehe auch Wie lösche ich eine Unterhaltung in der mobilen Messenger-App?).

Alle Teilnehmer außer dem Administrator können eine Gruppenunterhaltung verlassen.

So verlassen Sie eine Gruppenunterhaltung in der mobilen Messenger-App:

  1. Tippen Sie in der Übersicht der Unterhaltungen auf die gewünschte Unterhaltung, und öffnen Sie die Bearbeitungsansicht:

    • Tippen Sie unter Android auf .

    • Tippen Sie unter iOS auf den Titel der Unterhaltung.

  2. Scrollen Sie ans Ende der Liste der Teilnehmer, und tippen Sie auf Gruppe verlassen.

  3. Bestätigen Sie, dass Sie die Gruppenunterhaltung verlassen wollen.

Alle Teilnehmer erhalten eine Benachrichtigung innerhalb der Unterhaltung. Sie erhalten keine Nachrichten in dieser Unterhaltung mehr und können auch selbst keine neuen Nachrichten schreiben. Sie können jedoch weiterhin auf den bisherigen Nachrichtenverlauf zugreifen.

Wenn Sie keine Push-Benachrichtigungen für neue Nachrichten in einer bestimmten Unterhaltung bekommen möchten, können Sie die Benachrichtigungen für diese deaktivieren.

So deaktivieren Sie die Push-Benachrichtigungen für eine Unterhaltung in der mobilen Messenger-App:

  1. Tippen Sie in der Übersicht der Unterhaltungen auf die gewünschte Unterhaltung, und öffnen Sie die Bearbeitungsansicht:

    • Tippen Sie unter Android auf .

    • Tippen Sie unter iOS auf den Titel der Unterhaltung.

  2. Schalten Sie die Option Töne & Benachrichtigungen aus.

Sie bekommen nun keine Benachrichtigungen mehr für neue Nachrichten in dieser Unterhaltung. Selbstverständlich können Sie die Benachrichtigungen jederzeit wieder aktivieren.

Die Symbole neben den Nachrichten, die Sie geschrieben haben, zeigen deren Sendestatus an:

/ Nachricht wird gesendet

Die Nachricht wird an den Server geschickt. Wenn dieser Status länger als ein paar Sekunden besteht, liegt möglicherweise ein Verbindungsproblem vor (z. B., wenn Sie die Verbindung zu Ihrem WLAN verloren haben). Ihre Nachricht wird gesendet, sobald die Verbindung wiederhergestellt ist.

Nachricht wurde an den Server übermittelt

Die Nachricht ist beim Server angekommen. Von dort wird sie an die Geräte der Empfänger weitergeleitet. Derzeit gibt es kein eigenes Statussymbol dafür, wenn eine Nachricht beim Empfänger angekommen ist oder gelesen wurde.

Senden fehlgeschlagen

Die Nachricht konnte nicht gesendet werden.Tippen Sie auf das Symbol, um die Nachricht nochmal zu senden.

Es gibt 2 Logdateien, die Sie zur Fehleranalyse senden können: eine App-Logdatei und eine Crash-Logdatei.

App-Logdatei

Diese Logdatei wird im Hintergrund laufend aktualisiert. Wenn Sie einen Bug in der mobilen Messenger-App melden, bittet Sie Ihr Administrator möglicherweise um diese Logdatei. Um sie ihm zu schicken, wählen Sie einfach Einstellungen > Support bekommen > Logdatei jetzt senden. Der Administrator kann diese dann bei Bedarf an unseren Kundenservice weiterleiten. 

Die App-Logdatei enthält die folgenden Informationen:

  • App-ID

  • App-Name

  • App-Version

  • Hersteller-ID (Geräte-ID)

  • Version des Betriebssystems

  • Gerätemodell

  • Request-ID und Endpunkt aller fehlgeschlagenen Serveraufrufe

  • IDs von eingegangenen und gesendeten Nachrichten, Unterhaltungen und Nutzern im Team
    Diese IDs werden vom System zugewiesen – es handelt sich nicht um echte Namen von Nutzern oder Gruppen.

  • Aufgerufene Seiten

  • Aktionen des Nutzers (angetippte Buttons oder Icons)

Crash-Logdatei

Wenn Ihre mobile Messenger-App zum ersten Mal abstürzt oder nicht mehr reagiert, werden Sie gefragt, ob Sie einen Absturzbericht an uns schicken wollen. Dieser Bericht hilft uns dabei, die Stabilität der App insgesamt zu verbessern. Wenn Sie dem zustimmen, wird bei jedem weiteren Absturz der App ein Absturzbericht an Brabbler geschickt. Wenn Sie später Ihre Meinung ändern, können Sie Ihre Zustimmung jederzeit in den Einstellungen wieder rückgängig machen.

Der Absturzbericht enthält folgende Daten:

  • App-ID

  • App-Name

  • App-Version

  • Version des Betriebssystems

  • Gerätemodell

  • Datum und Uhrzeit des Fehlers

  • Fehler, z. B. Inconsistency detected. Invalid view holder adapter positionViewHolder{c9e5e20 position=28 id=636617355702660000, oldPos=25, pLpos:25 scrap [attachedScrap] tmpDetached no parent} android.support.v7.widget.RecyclerView{7a7d8c4 VFED..... .F....ID 0,240-1080,1610 #7f0b00d8 app:id/conversations_recyclerview_messages}, adapter:md52295f0290af090920ccc6538bb8a6cad.GinloChatAdapter@87e0248, layout:android.support.v7.widget.LinearLayoutManager@cc77c5c, context:ag.brabbler.ginlo.work.GinloChatActivity@dd1830a

Weitere Infos zum Umgang mit Ihren Daten und zum Datenschutz finden Sie im ginlo @work Privacy Whitepaper.

Mit Ihrem persönlichen Schlüssel werden all Ihre Nachrichten in ginlo @work verschlüsselt. Er wird auf Ihrem Erstgerät erzeugt, wenn Sie Ihren Account aktivieren. Sie brauchen eine Kopie Ihres Schlüssels auf jedem neuen Gerät. Die Übertragung funktioniert am einfachsten, wenn Sie auf Ihrem Erstgerät ein Schlüssel-Backup erstellen, aus dem Sie den Schlüssel dann in ein anderes Gerät importieren. Mit einem solchen Backup können Sie neue Geräte einrichten, ohne Ihren ginlo @work Administrator um Hilfe bitten zu müssen.

So erstellen Sie ein Schlüssel-Backup in der mobilen Messenger-App:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen:

    • Tippen Sie unter Android oben links auf , und wählen Sie Einstellungen.

    • Tippen Sie unter iOS in der unteren Menüleiste auf .

  2. Tippen Sie auf Sicherheitseinstellungen und dann auf Schlüssel-Backup erstellen.

  3. Geben Sie eine Schlüssel-Passphrase ein, und bestätigen Sie diese.

    Diese Schlüssel-Passphrase schützt Ihr Backup vor unberechtigtem Zugriff.

  4. Tippen Sie auf Schlüssel-Passphrase vergeben.

Fertig! Sie können Ihren Schlüssel jetzt in ein neues Gerät importieren. Geben Sie dazu einfach Ihre Passphrase ein, wenn Sie nach dem Anmelden auf einem neuen Smartphone (siehe auch Ich habe mein Smartphone verloren. Wie kann ich ginlo @work wieder auf meinem neuen Smartphone einrichten?) oder Windows-PC (siehe auch Ich habe mich auf meinem Smartphone registriert. Wie kann ich ginlo @work jetzt auch auf meinem Windows-PC nutzen?)danach gefragt werden.

Windows

Für die Installation der Messenger-App für Windows laden Sie sich bitte die EXE-Installationsdatei herunter: https://files.ginlo.net/windows/exe/latest

Hinweis: Für die Installation der EXE-Datei sind lokale Administratorenrechte nötig.

Administratoren können die Messenger-App für Windows selbstverständlich auch zentral im Unternehmen ausrollen (siehe auch Wie funktioniert der Rollout der Messenger-App für Windows?).

Sie sind neu bei ginlo @work und haben eine Einladungs-E-Mail von Ihrem Administrator bekommen? Wunderbar! Jetzt nur noch die Messenger-App für Windows installieren und den Aktivierungscode aus der E-Mail eingeben. Wie‘s dann weiter geht, erfahren Sie direkt in der App.

Sie hätten gern eine ausführliche Beschreibung? Kein Problem – hier geht‘s zu unserem Leitfaden „Erste Schritte“, der Ihnen die Registrierung detailliert erklärt.

Für Ihren Start in der Messenger-App für Windows fehlt jetzt nur noch eins: Erstellen Sie in der mobilen Messenger-App ein Backup Ihres Schlüssels (siehe auch Wie erstelle ich ein Schlüssel-Backup in der mobilen Messenger-App?). Das geht auch ganz schnell - versprochen! Danach können Sie sich in der Messenger-App für Windows anmelden.

So melden Sie sich in der Messenger-App für Windows an:

  1. Falls noch nicht geschehen, installieren Sie sich die Messenger-App für Windows (siehe auch Wie installiere ich die Messenger-App für Windows auf meinem PC?) und öffnen diese.

  2. Klicken Sie auf Anmelden.

  3. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Account-Passwort ein. Klicken Sie dann auf Anmelden.

  4. Um an Ihre bestehenden Inhalte zu kommen, importieren Sie Ihren persönlichen Schlüssel.

    Geben Sie dazu die Schlüssel-Passphrase ein, die Sie beim Erstellen des Backups vergeben haben.

Die Messenger-App für Windows lädt jetzt all Ihre bestehenden ginlo @work Kontakte und Unterhaltungen herunter. Dann sind Sie startklar und können loschatten.

Was kann ich tun, wenn ich Probleme mit meinem Schlüssel-Backup oder meiner Passphrase habe?

Keine Sorge: In diesem Fall können Sie von Ihrem Administrator eine Kopie Ihres Schlüssels anfordern (siehe auch Wie fordere ich eine Kopie meines Schlüssels an, um mich in der Messenger-App für Windows anzumelden?).

  1. Falls noch nicht geschehen, installieren Sie sich die Messenger-App für Windows (siehe auch Wie installiere ich die Messenger-App für Windows auf meinem PC?) und öffnen diese.

  2. Klicken Sie auf Anmelden.

  3. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Account-Passwort ein. Klicken Sie dann auf Anmelden.

  4. Um an Ihre bestehenden Inhalte zu kommen, importieren Sie Ihren persönlichen Schlüssel.

    Hinweis: Ihr persönlicher Schlüssel befindet sich auf den Geräten, auf denen Sie ginlo @work bisher genutzt haben. Sie können ihn in Ihr neues Gerät importieren, wenn Sie ein Backup erstellt haben – entweder auf Ihrem alten Windows-PC (siehe auch Wie erstelle ich eine Schlüssel-Backup in der Messenger-App für Windows?) oder auf Ihrem Smartphone (siehe auch Wie erstelle ich ein Schlüssel-Backup in der mobilen Messenger-App?).

    Geben Sie dazu die Schlüssel-Passphrase ein, die Sie beim Erstellen des Backups vergeben haben.

Die Messenger-App für Windows lädt jetzt all Ihre bestehenden ginlo @work Kontakte und Unterhaltungen herunter. Dann sind Sie startklar und können loschatten.

Was kann ich tun, wenn ich Probleme mit meinem Schlüssel-Backup oder meiner Passphrase habe?

Keine Sorge: In diesem Fall können Sie von Ihrem Administrator eine Kopie Ihres Schlüssels anfordern (siehe auch Wie fordere ich eine Kopie meines Schlüssels an, um mich in der Messenger-App für Windows anzumelden?).

  1. Tippen Sie auf der Anmeldeseite auf Account-Passwort vergessen?.

  2. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich bei ginlo @work registriert haben, und wählen Sie Senden.

  3. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, die wir an Ihre E-Mail-Adresse geschickt haben. Damit stellen wir sicher, dass Sie (und nicht ein Angreifer) Ihr Passwort ändern.

  4. Vergeben Sie ein neues Account-Passwort, und bestätigen Sie es.

    Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, ein sicheres und individuelles Passwort zu verwenden, das zum Beispiel Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.

  5. Wählen Sie Senden.

Auf der Anmeldeseite können Sie sich jetzt mit Ihrem neuen Account-Passwort anmelden.

Sie wollen sich auf Ihrem Windows-PC in Ihrem ginlo @work Account anmelden, aber haben Ihre Schlüssel-Passphrase vergessen? Dann haben Sie jetzt zwei Möglichkeiten:

So setzen Sie Ihre Schlüssel-Passphrase zurück:

  1. Öffnen Sie die Messenger-App auf Ihrem Smartphone oder dem anderen Windows-PC.

  2. Wechseln Sie in die Einstellungen.

  3. Wählen Sie Sicherheitseinstellungen > Schlüssel-Passphrase ändern.

  4. Vergeben Sie eine neue Schlüssel-Passphrase, und bestätigen Sie diese.

    Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, eine sichere und individuelle Schlüssel-Passphrase zu verwenden, die zum Beispiel Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.

  5. Wählen Sie Schlüssel-Passphrase vergeben.

Ihr Schlüssel-Backup ist nun mit Ihrer neuen Schlüssel-Passphrase geschützt. Starten Sie die Messenger-App auf Ihrem neuen Windows-PC, und melden Sie sich an. Jetzt können Sie Ihre neue Passphrase eingeben.

Wenn Sie die Messenger-App auf einem neuen Windows-PC einrichten wollen, müssen Sie dabei auch eine Kopie Ihres persönlichen Schlüssels importieren. Wenn Sie kein Backup haben, aus dem Sie den Schlüssel importieren können, oder wenn Sie Ihre Schlüssel-Passphrase vergessen haben, können Sie bei Ihrem Administrator Hilfe anfordern. Ihr Administrator kann dann eine Kopie Ihres persönlichen Schlüssels direkt auf Ihren neuen PC übertragen.

So fordern Sie eine Kopie Ihres Schlüssels an:

  1. Öffnen Sie Messenger-App für Windows auf dem neuen PC, und klicken Sie auf Anmelden.

  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Account-Passwort ein. Klicken Sie dann auf Anmelden.

  3. Klicken Sie auf Ich kann kein Backup mehr erstellen und dann auf Anfrage senden.

    Ihr Administrator wird benachrichtigt und kann jetzt eine Kopie Ihres persönlichen Schlüssels auf Ihr neues Gerät übertragen.

    Hinweis: Aus Sicherheitsgründen kann es sein, dass der Administrator erst einmal bei Ihnen nachfragt, z. B. per Telefon oder E-Mail, um sich zu vergewissern, dass die Anfrage wirklich von Ihnen (und nicht von einem Angreifer) kommt.

  4. Wenn der Administrator fertig ist, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

  5. Klicken Sie in der Messenger-App für Windows auf Weiter.

  6. Bevor Sie sich jetzt ans Chatten machen, empfehlen wir Ihnen, zunächst ein Backup Ihres Schlüssels zu erstellen. Dann müssen Sie Ihren Administrator nicht mehr um Hilfe bitten, wenn Sie das nächste Mal ein neues Gerät aufsetzen wollen. Klicken Sie dazu auf Schlüssel-Backup erstellen, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  7. Wenn Sie direkt loschatten wollen, tippen Sie auf Nicht jetzt. Bitte erstellen Sie dann Ihr Backup später in den Einstellungen (siehe auch Wie erstelle ich ein Schlüssel-Backup in der mobilen Messenger-App?).

Sie können eine Einzel- oder Gruppenunterhaltung mit allen anderen Nutzern aus Ihrem ginlo @work Team beginnen. Die Nutzer aus Ihrem Team finden Sie in Ihren ginlo @work Kontakten.

Hinweis: Wenn Sie ein Gastnutzer (siehe auch Was ist ein „Gastnutzer“?) sind, können Sie neue Unterhaltungen nur mit Nutzern beginnen, die vorher bereits eine Unterhaltung mit Ihnen begonnen haben.So beginnen Sie eine Unterhaltung in der Messenger-App für Windows:

Klicken Sie rechts oben in der Übersicht der Unterhaltungen auf .

Um eine Einzelunterhaltung zu beginnen, klicken Sie auf einen Namen in der Liste.

Um eine Gruppenunterhaltung zu beginnen, klicken Sie auf Neue Gruppenunterhaltung, und wählen Sie die gewünschten Teilnehmer aus. Vergeben Sie einen Gruppennamen, und klicken Sie auf Erstellen.

Wenn Sie der Administrator einer Gruppenunterhaltung sind, können Sie Teilnehmer hinzufügen und entfernen.

So fügen Sie Gruppenteilnehmer in der Messenger-App für Windows hinzu oder entfernen sie wieder:

  1. Wählen Sie in der Übersicht der Unterhaltungen die gewünschte Unterhaltung.

  2. Klicken Sie rechts oben im Fenster auf den Namen der Unterhaltung.

  3. Um Teilnehmer zu einer Gruppenunterhaltung hinzufügen, klicken Sie auf Teilnehmer hinzufügen, und wählen Sie die gewünschten Kontakte aus.

    Hinweise:

    • Wenn Sie ein Gastnutzer (siehe auch Was ist ein „Gastnutzer“?) sind, können Sie nur Nutzer hinzufügen, die vorher bereits eine Unterhaltung mit Ihnen begonnen haben.

    • Neue Teilnehmer sehen keine Nachrichten, die gesendet wurden, bevor sie der Unterhaltung hinzugefügt wurden.

  4. Um Teilnehmer aus einer Gruppenunterhaltung zu entfernen, klicken Sie neben dem Namen des gewünschten Teilnehmers auf .

Derzeit können Sie leider noch keine Unterhaltungen löschen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, eine Unterhaltung zu verlassen (siehe auch Wie verlasse ich eine Gruppenunterhaltung in der Messenger-App für Windows?).

Alle Teilnehmer außer dem Administrator können eine Gruppenunterhaltung verlassen.

So verlassen Sie eine Gruppenunterhaltung in der Messenger-App für Windows:

  1. Wählen Sie in der Übersicht der Unterhaltungen die gewünschte Unterhaltung.

  2. Klicken Sie rechts oben im Fenster auf den Namen der Unterhaltung.

  3. Klicken Sie in der Liste der Teilnehmer rechts neben Ihrem Namen auf Gruppe verlassen.

  4. Bestätigen Sie, dass Sie die Gruppenunterhaltung verlassen wollen.

Alle Teilnehmer erhalten eine Benachrichtigung innerhalb der Unterhaltung. Sie erhalten keine Nachrichten in dieser Unterhaltung mehr und können auch selbst keine neuen Nachrichten schreiben. Sie können jedoch weiterhin auf den bisherigen Nachrichtenverlauf zugreifen.

Die Symbole neben den Nachrichten, die Sie geschrieben haben, zeigen deren Sendestatus an:

Nachricht wird gesendet

Die Nachricht wird an den Server geschickt. Wenn dieser Status länger als ein paar Sekunden besteht, liegt möglicherweise ein Verbindungsproblem vor (z. B., wenn Sie die Verbindung zu Ihrem WLAN verloren haben). Ihre Nachricht wird gesendet, sobald die Verbindung wiederhergestellt ist.

Nachricht wurde an den Server übermittelt

Die Nachricht ist beim Server angekommen. Von dort wird sie an die Geräte der Empfänger weitergeleitet. Derzeit gibt es kein eigenes Statussymbol dafür, wenn eine Nachricht beim Empfänger angekommen ist oder gelesen wurde.

Senden fehlgeschlagen

Die Nachricht konnte nicht gesendet werden.Klicken Sie auf das Symbol, um die Nachricht nochmal zu senden.

Es gibt 2 Logdateien, die Sie zur Fehleranalyse senden können: eine App-Logdatei und eine Crash-Logdatei.

App-Logdatei

Diese Logdatei wird im Hintergrund laufend aktualisiert. Wenn Sie einen Bug in der mobilen Messenger-App melden, bittet Sie Ihr Administrator möglicherweise um diese Logdatei. Um sie ihm zu schicken, wählen Sie einfach Einstellungen > Support bekommen > Logdatei jetzt senden. Der Administrator kann diese dann bei Bedarf an unseren Kundenservice weiterleiten. 

Die App-Logdatei enthält die folgenden Informationen:

  • App-Version

  • Datum und Uhrzeit des Fehlers

  • Fehler, z. B. NullReferenceExceptionBrabbler.Ginlo.Wpf.Behaviors.TextMessageBehavior in LinkOnClick

Crash-Logdatei

Wenn die Messenger-App für Windows abstürzt, wird im Hintergrund automatisch ein Absturzbericht an uns geschickt. Dieser Bericht hilft uns dabei, die Stabilität der App insgesamt zu verbessern. Der Absturzbericht enthält folgende Daten:

  • Version des Betriebssystems

  • Architektur: x86 (32 Bit) oder x64 (64 Bit)

  • .NET Framework-Version

  • Datum und Uhrzeit des Fehlers

  • Fehler, z. B. NullReferenceExceptionBrabbler.Ginlo.Wpf.Behaviors.TextMessageBehavior in LinkOnClick

  • Weitere Infos zum Umgang mit Ihren Daten und zum Datenschutz finden Sie im ginlo @work Privacy Whitepaper.

Weitere Infos zum Umgang mit Ihren Daten und zum Datenschutz finden Sie im ginlo @work Privacy Whitepaper.

Mit Ihrem persönlichen Schlüssel werden all Ihre Nachrichten in ginlo @work verschlüsselt. Er wird auf Ihrem Erstgerät erzeugt, wenn Sie Ihren Account aktivieren. Sie brauchen eine Kopie Ihres Schlüssels auf jedem neuen Gerät. Die Übertragung funktioniert am einfachsten, wenn Sie auf Ihrem Erstgerät ein Schlüssel-Backup erstellen, aus dem Sie den Schlüssel dann in ein anderes Gerät importieren. Mit einem solchen Backup können Sie neue Geräte einrichten, ohne Ihren ginlo @work Administrator um Hilfe bitten zu müssen.

So erstellen Sie ein Schlüssel-Backup in der Messenger-App für Windows:

  1. Klicken Sie in der Messenger-App für Windows unten links auf , um die Einstellungen zu öffnen.

  2. Klicken Sie unter Sicherheitseinstellungen auf Schlüssel-Backup erstellen.

  3. Geben Sie eine Schlüssel-Passphrase ein, und bestätigen Sie diese.

    Diese Schlüssel-Passphrase schützt Ihr Backup vor unberechtigtem Zugriff.

  4. Klicken Sie auf Schlüssel-Backup erstellen.

Fertig! Sie können Ihren Schlüssel jetzt in ein neues Gerät importieren. Geben Sie dazu einfach Ihre Passphrase ein, wenn Sie nach dem Anmelden auf einem neuen Smartphone (siehe auch Ich habe mein Smartphone verloren. Wie kann ich ginlo @work wieder auf meinem neuen Smartphone einrichten?) oder Windows-PC (siehe auch Ich habe mich auf meinem Smartphone registriert. Wie kann ich ginlo @work jetzt auch auf meinem Windows-PC nutzen?)danach gefragt werden.

Admin

Wechseln Sie im ginlo Team Manager zu Nutzer > Nutzer einladen. Sie können Nutzer manuell anlegen oder mithilfe einer CSV-Datei importieren. Während Ihrer 30-tägigen Testphase können Sie bis zu 100 Nutzer in Ihr Team einladen.

Wenn ein zu ginlo @work eingeladener Nutzer seine Einladungs-E-Mail verloren hat oder diese nicht mehr gültig ist, können Sie die Einladung erneut senden. Wechseln Sie in diesem Fall zu Nutzer > Probleme. Klicken Sie auf , und wählen Sie Einladung erneut senden.

Sie können beim Anlegen eines Nutzers derzeit eine der folgenden Rollen vergeben:

Mitglied: Mitglieder können alle anderen Nutzer in ihrem ginlo @work Team sehen und mit diesen kommunizieren. Diese Rolle wird typischerweise internen Mitarbeitern zugewiesen.

Gast: Gäste sehen zunächst keine anderen Nutzer in ihrem Team und können auch keine Unterhaltungen beginnen. Allerdings können alle Mitglieder im Team den Gast in Ihren Kontakten finden und Einzel- oder Gruppenunterhaltungen mit dem Gast beginnen. Alle Teilnehmer an diesen Unterhaltungen werden dann zu den Kontakten des Gasts hinzugefügt. Mit diesen kann nun der Gast selbst neue Unterhaltungen beginnen. Diese Rolle wird typischerweise externen Kommunikationspartnern zugewiesen, z. B. Kunden oder Dienstleistern, die nur Kontakt zu bestimmten Nutzern in Ihrem Unternehmen brauchen.

Tipp: Weitere Informationen zur Kommunikation in ginlo @work aus der Perspektive der verschiedenen Nutzerrollen finden Sie in unserem Leitfaden „Erste Schritte in ginlo @work“.

Hinweis: Derzeit können Sie Rollen nur beim Anlegen eines Nutzers zuweisen. In einer der künftigen Versionen wird es auch möglich sein, die Rolle eines bestehenden Nutzers zu ändern.

Für den zentralen Rollout der Messenger-App für Windows verwenden Sie bitte unsere MSI-Datei: https://files.ginlo.net/windows/msi/latest

Wichtiger Hinweis: Mit der MSI wird nur die Messenger-App installiert, d. h., alle benötigten Systemkomponenten müssen vorab separat installiert werden, damit die App funktioniert:

Das ist ganz einfach: Da Sie bereits einen Account haben, müssen Sie sich nur noch anmelden.

  1. Um die mobile Messenger-App zu nutzen, installieren Sie sie über den Google Play Store oder den Apple App Store.

  2. Um die Messenger-App für Windows zu nutzen, installieren Sie sie auf Ihrem Computer (siehe auch Wie installiere ich die Messenger-App für Windows auf meinem PC?).

  3. Melden Sie sich mit der E-Mail-Adresse und dem Account-Passwort an, mit dem Sie sich im ginlo Team Manager registriert haben.

  4. Importieren Sie Ihren Schlüssel aus dem Backup, das Sie während der Registrierung im ginlo Team Manager erstellt haben. Geben Sie dazu Ihre Schlüssel-Passphrase ein.

Das war's schon - alle Nutzer, die Sie schon in Ihr ginlo @work Team eingeladen haben, werden in den Kontakten aufgeführt. Sie können also direkt mit dem Chatten loslegen.

  1. Klicken Sie im Dashboard des ginlo Team Managers auf Kaufen.

    Sie werden auf die Anmeldeseite des ginlo @work Kundenportals weitergeleitet.

    Tipp: Wenn Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, geben Sie work.ginlo.net in das Adressfeld Ihres Browsers ein.

  2. Melden Sie sich mit Ihrer registrierten E-Mail-Adresse sowie Ihrem Account-Passwort an.

  3. Wechseln Sie zu Bestellung & Zahlung, und füllen Sie das Formular aus.

    Hinweis: Derzeit ist die Anzahl an Nutzern auf 200 begrenzt. Wenn Sie eine Lizenz für mehr als 200 Nutzer möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

  4. Stimmen Sie den AGB zu. Markieren Sie dazu das entsprechende Kästchen oben rechts auf dem Bildschirm.

  5. Klicken Sie auf Kostenpflichtig bestellen.

Sie erhalten dann eine E-Mail mit einer Kaufbestätigung.

Die Anzahl an Nutzern in Ihrem ginlo @work Abo können Sie ganz einfach erhöhen:

Jährliche Abrechnung

Wenn Sie sich für eine jährliche Abrechnung entschieden haben, schicken Sie einfach eine kurze Nachricht mit der neuen Nutzeranzahl an unseren Kundenservice. Wir kümmern uns dann um den Rest. :-)

Die hinzugefügten Lizenzplätze sind sofort verfügbar. Sie werden für das laufende Vertragsjahr anteilig berechnet. Der laufende Monat wird jedoch nicht in Rechnung gestellt.

Monatliche Abrechnung

Wenn Sie sich für eine monatliche Abrechnung entschieden haben, können Sie die Anzahl an Nutzern ganz einfach selbst erhöhen:

  1. Klicken Sie im Dashboard des ginlo Team Managers auf Abo anzeigen.

    Sie werden auf die Anmeldeseite des ginlo @work Kundenportals weitergeleitet.

    Tipp: Wenn Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, geben Sie work.ginlo.net in das Adressfeld Ihres Browsers ein.

  2. Melden Sie sich mit Ihrer registrierten E-Mail-Adresse sowie Ihrem Account-Passwort an.

  3. Wechseln Sie zu Bestellung & Zahlung, und geben Sie im Feld Anzahl Nutzer an, für wie viele Nutzer Ihre Lizenz ab jetzt gelten soll.

    Hinweis: Derzeit ist die Anzahl an Nutzern auf 200 begrenzt. Wenn Sie eine Lizenz für mehr als 200 Nutzer möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

  4. Stimmen Sie den AGB zu. Markieren Sie dazu das entsprechende Kästchen oben rechts auf dem Bildschirm.

  5. Klicken Sie auf Kostenpflichtig bestellen.

Sie erhalten dann eine E-Mail mit einer Kaufbestätigung. Die hinzugefügten Lizenzplätze sind sofort verfügbar.Sie werden ab dem folgenden Monat in Rechnung gestellt.

  1. Tippen Sie auf der Anmeldeseite auf Account-Passwort vergessen?.

  2. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich bei ginlo @work registriert haben, und wählen Sie Senden.

  3. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, die wir an Ihre E-Mail-Adresse geschickt haben. Damit stellen wir sicher, dass Sie (und nicht ein Angreifer) Ihr Passwort ändern.

  4. Vergeben Sie ein neues Account-Passwort, und bestätigen Sie es.

    Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, ein sicheres und individuelles Passwort zu verwenden, das zum Beispiel Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält.

  5. Wählen Sie Senden.

Auf der Anmeldeseite können Sie sich jetzt mit Ihrem neuen Account-Passwort anmelden.

Bei einer Neuinstallation der Messenger-App hat der Nutzer die Möglichkeit, Ihnen eine Anfrage zum Wiederherstellen seines Schlüssels zu schicken. Das ist nötig, wenn der Nutzer kein eigenes Schlüssel-Backup hat oder seine Schlüssel-Passphrase vergessen hat. Sie werden in diesem Fall per E-Mail benachrichtigt.

So stellen Sie den Schlüssel eines Nutzers wieder her:

  1. Vergewissern Sie sich aus Sicherheitsgründen, dass die Anfrage tatsächlich von dem angegebenen Nutzer stammt. Fragen Sie dazu z. B. per Telefon oder E-Mail nach.

  2. Melden Sie sich im ginlo Team Manager an.

  3. Wählen Sie in der Navigationsleiste Nutzer > Probleme.

    Betroffene Nutzer erkennen Sie am Status Schlüssel angefordert.

  4. Wählen Sie den gewünschten Nutzer aus, und klicken Sie auf .

  5. Wählen Sie Schlüssel wiederherstellen.

  6. Authentifizieren Sie sich mit Ihrer Schlüssel-Passphrase, und klicken Sie auf OK.

Der Nutzer wird automatisch darüber informiert, dass sein Schlüssel wiederhergestellt wurde, und kann dann die ginlo @work Messenger-App wie gewohnt nutzen.

Mit dem ginlo Team Manager können Sie als Administrator die Nachrichten eines aktiven sowie archivierten Nutzers aus einem bestimmten Zeitraum exportieren und entschlüsseln. Das exportierte Archiv enthält Textnachrichten und optional auch Anhänge. Sie sollten die Export-Funktion nur dann nutzen, wenn der Zugriff auf diese Inhalte im berechtigten Interesse des Unternehmens liegt. Ein aktiver Nutzer, dessen Nachrichtenarchiv exportiert wurde, wird per E-Mail darüber benachrichtigt.

So exportieren Sie das Nachrichtenarchiv eines Nutzers:

  1. Wählen Sie den gewünschten Nutzer aus:

    • Um die Nachrichten eines aktiven Nutzers zu exportieren, wählen Sie in der Navigationsleiste das Menü Nutzer > Übersicht.

    • Um die Nachrichten eines archivierten Nutzers zu exportieren, wählen Sie in der Navigationsleiste das Menü Nutzer > Archivierte Nutzer.

  2. Wählen Sie den gewünschten Nutzer aus, und klicken Sie auf .

  3. Wählen Sie Nachrichtenarchiv exportieren.

    Das Dialogfenster Nachrichtenarchiv exportieren wird geöffnet.

  4. Geben Sie das Start- und Enddatum für den Export ein. Wählen Sie außerdem den Ordner, in dem das Nachrichtenarchiv gespeichert werden soll.

  5. Die Option Anhänge ebenfalls exportieren ist standardmäßig aktiviert. Deaktivieren Sie diese, wenn Sie die Anhänge nicht mitexportieren möchten.

  6. Bestätigen Sie durch Eingabe Ihrer Schlüssel-Passphrase, dass Sie zum Export des Nachrichtenarchiv berechtigt sind.

  7. Klicken Sie auf Exportieren.

Die Textnachrichten und Anhänge des Nutzers werden separat für jede Einzel- und Gruppenunterhaltung exportiert. Die Textnachrichten aus den jeweiligen Einzel- und Gruppennachrichten werden in separate Textdateien exportiert (messages.txt). Die Ordnerstruktur und -benennung ist wie folgt:

/Vorname_Nachname_YYYY-MM-DDTHHmmss.sss/

.../OneToOne/

.../Name des Teilnehmers/

messages.txt

Anhänge

.../Group/

.../Name der Gruppenunterhaltung/

messages.txt

Anhänge

Hier finden Sie die Mindestanforderungen für die Nutzung des ginlo Team Managers auf einem Mac oder Windows PC:

Anforderung

macOS

Windows

OS

10.9 (Mavericks)

Windows 7 (64 Bit)

Bildschirmauflösung

1024 x 768

1024 x 768

Hardware

Dual-Core-x86-Prozessor

4 GB RAM

Dual-Core-x86-Prozessor

4 GB RAM

Empfohlener freier interner Speicher

100 MB

100 MB

Hier finden Sie die Mindestanforderungen für die Nutzung der mobilen Messenger-App auf einem iPhone oder Android-Smartphone:

Anforderung

iOS

Android

OS

10.2

5.x

Bildschirmgröße

4 Zoll

4,3 Zoll

Bildschirmausrichtung

Nur Hochformat (mit Ausnahme der Vorschau von Anhängen)

Nur Hochformat (mit Ausnahme der Vorschau von Anhängen)

Empfohlener interner Speicher

50 MB (App)

1 GB (persönliche Daten)

50 MB (App)

1 GB (persönliche Daten)

Die mobile Messenger-App wurde auf den folgenden Geräten getestet:

Gerät

OS

Samsung Galaxy S9

Android 8.0

Samsung Galaxy S7

Android 7.0

Samsung Galaxy Note8

Android 7.1.1

Sony Xperia XZ

Android 7.1.1

Sony Xperia Z3

Android 6.0.1

Apple iPhone X

iOS 12.1.1

Apple iPhone 8

iOS 11.4.0

Apple iPhone 7 Plus

iOS 11.2.0

Apple iPhone 6s Plus

iOS 12.0.1

Apple iPhone 6

iOS 11.4.1/11.0.3

Apple iPhone 5s

iOS 11.0.1

Apple iPhone 5

iOS 10.3.3

LG 4

Android 6.0.1

Bei anderen Geräten kann es in Ausnahmefällen auch unter den oben genannten Mindestanforderungen zu Beeinträchtigungen kommen, beispielsweise bei der Darstellung. Bitte nutzen Sie die kostenlose Testphase, um die Kompatibilität von ginlo @work mit den in Ihrem Unternehmen eingesetzten Geräten zu prüfen.

Tablets unterstützen wir derzeit nicht offiziell. Sie können ginlo @work gerne auf Ihrem Tablet ausprobieren (und vieles funktioniert auch gut), aber wir können uns im Moment leider nicht um Fehler kümmern, die dabei auftreten.

Hier finden Sie die Mindestanforderungen für die Nutzung der Messenger-App für Windows:

Anforderung

Windows

OS

Windows 7 (32/64 Bit)

Windows 8 (32/64 bit)

Windows 10 (32/64 bit)

Bildschirmauflösung

1024 x 768

Hardware

Dual-Core-x86-Prozessor

2 GB RAM

Empfohlener freier interner Speicher

1 GB

Windows Media Player
(zum Abspielen von Videos und Audiodateien)

Version 10

Für den Zugriff auf die Websites „www.ginlo.net“ und „work.ginlo.net“ empfehlen wir Ihnen, die aktuelle Version einer der folgenden Browser zu nutzen:

  • Chrome

  • Safari

  • Firefox

  • Internet Explorer 11

  • Edge

  • Chrome Mobile

  • Safari in der Mobilversion

  • Android-Standardbrowser

Alle unsere Anwendungen sowie unsere Websites „www.ginlo.net" und „work.ginlo.net“ sind auf Deutsch und Englisch verfügbar. Weitere Sprachen sind in Planung.

ginlo Team Manager

Es gibt 2 Logdateien, die Sie als Administrator zur Fehleranalyse senden können: eine Team Manager-Logdatei und einen Fehlerbericht.

Team Manager-Logdatei

Diese Logdatei wird im Hintergrund laufend aktualisiert und hier gespeichert:

  • Unter Windows: C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\ginlo Team Manager\gtm.log

  • Unter macOS: /Benutzer/Benutzername/Library/Application Support/ginlo Team Manager/gtm.log

Bitte schicken Sie diese Logdatei an unseren Kundenservice, wenn Sie einen Bug im ginlo @work melden – das ist bei der Fehlersuche sehr hilfreich.

Die Team Manager-Logdatei enthält folgende Daten:

  • Schweregrad des erfassten Ereignisses (Info, Warning oder Error).

  • Logmeldung, z. B. "cannot login: user is not authorized"

  • Betroffener Quellcode-Bereich

  • Datum und Uhrzeit des erfassten Ereignisses

  • Build-Datum und Version

  • Client-ID

  • User-Agent (Gerätetyp, Gerätemodell, Betriebssystem und Geräte-ID)

  • Nutzer-ID des Administrators

    Diese ID wird vom System zugewiesen – es handelt sich nicht um den echten Namen des Administrators.

Fehlerbericht

Wenn ein Fehler auftritt, z. B. wenn der ginlo Team Manager abstürzt, wird ein Fehlerbericht erzeugt. Bitte erlauben Sie dem ginlo Team Manager, uns diesen Fehlerbericht zu schicken – das hilft uns dabei, die Stabilität der Anwendung insgesamt zu verbessern. Sie können während der Registrierung zustimmen oder später unter Einstellungen > Fehlerbericht. Wenn Sie später Ihre Meinung ändern, können Sie Ihre Zustimmung jederzeit wieder rückgängig machen.

Der Fehlerbericht enthält folgende Daten:

  • Anwendungs-ID

  • Anwendungsversion mit Erstellungsdatum und -uhrzeit

  • Datum und Uhrzeit des Versands des Fehlerberichts

  • Version des Betriebssystems

  • Gerätemodell

  • Nutzer-ID (gehasht)

  • Team-ID

  • Aktionen des Administrators

  • Ursache (Fehler, unerwartetes Verhalten)

  • Betroffener Quellcode-Bereich

  • Weitere Infos zum Umgang mit Ihren Daten und zum Datenschutz finden Sie im ginlo @work Privacy Whitepaper.

Messenger-App

Infos dazu finden Sie in den entsprechenden FAQ-Artikeln zur mobilen App (siehe auch Welche Informationen sind in den Logdateien der mobilen App enthalten?) und zur Messenger-App für Windows (siehe auch Welche Informationen sind in den Logdateien der mobilen App enthalten?).

Weitere Infos zum Umgang mit Ihren Daten und zum Datenschutz finden Sie im ginlo @work Privacy Whitepaper.

Mit dem Audit Log behalten Sie immer den Überblick über alle Administrator- und Nutzeraktionen, die das Verwalten von Nutzern und Schlüsseln in Ihrem ginlo @work Team betreffen. Zu den protokollierten Aktionen gehören z. B. das Einladen eines Nutzers, die Aktivierung des Nutzerkontos und der Export des Nachrichtenarchivs. Eine vollständige Liste finden Sie in unserem Admin-Leitfaden im Download-Bereich unserer Website.

Gut zu wissen

Die Grundlage für vertrauliche Kommunikation in ginlo @work sind die Schlüssel, die erstellt werden, wenn ein Administrator ein Team anlegt oder ein Nutzer seinen Account aktiviert. Für diese Schlüssel wollen wir eine Umgebung mit größtmöglicher Sicherheit schaffen. Mit einer Webanwendung würden wir Sie jedoch dem Risiko aussetzen, dass Browser-Erweiterungen von Drittanbietern auf diese Schlüssel zugreifen. Um das zu vermeiden, haben wir uns bewusst für Desktop-basierte Lösungen entschieden: Zum einen "ginlo Team Manager" für die Teamverwaltung, zum anderen native Messenger-Apps – nicht nur für Smartphones, sondern auch für Windows und macOS. Diese auf Ihren Geräten installierten Anwendungen sind der einzige Ort, an dem Ihre Schlüssel in unverschlüsselter Form vorhanden sind.

Weitere Infos zur Verschlüsselung in ginlo @work finden Sie im ginlo @work Security Whitepaper.

Bei ginlo @work dreht sich alles um Datenschutz. Und diesen Schutz genießen auch Ihre Chatpartner. Eine Info darüber, ob ein Chatpartner Ihre Nachricht bekommen oder bereits gelesen hat, würde dagegen verstoßen. Deshalb wird bei uns generell keiner der Teilnehmer einer Unterhaltung über den Lesestatus einer Nachricht informiert.

Allerdings wird es in einer der künftigen ginlo @work Versionen hierfür spezielle Benachrichtigungsoptionen geben. Mit diesen kann dann jeder Nutzer selbst entscheiden, worüber andere Nutzern informiert werden und worüber nicht.

Sie als Mitarbeiter können Ihre ginlo @work Unterhaltungen nicht löschen, da diese Eigentum Ihres Unternehmens sind. Ihr Unternehmen muss daher die Möglichkeit haben, Inhalte bei Bedarf abzurufen, z. B. um rechtliche Anforderungen zu erfüllen oder beim kurzfristigen Weggang eines Mitarbeiters. Daher gibt es bei ginlo @work ein zentrales Archiv, in dem alle Unterhaltungen in Ihrem Unternehmen gespeichert werden.

Nichtsdestotrotz haben Sie bald die Möglichkeit, Ihre Unterhaltungen aufzuräumen und Platz auf Ihrem Gerät zu schaffen – die entsprechenden Funktionen sind schon in Planung. Damit können Sie dann Unterhaltungen aus Ihrer Übersicht entfernen, wenn Sie diese nicht mehr brauchen. Sie erscheinen dann erst dann wieder, wenn Sie dort eine neue Nachricht erhalten.