eBook: Digitale Kommunikation unter der DSGVO

Viele interne Abläufe im Unternehmen müssen fit gemacht werden für die Anforderungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Ein Bereich, der dabei oft vergessen wird, ist die digitale Kommunikation – sei es per E-Mail oder Chat, rein intern oder auch mit Partnern, Dienstleistern und Kunden. Dieser Prozess findet tagtäglich hundertfach in jedem Unternehmen statt, und hier sammeln sich mit die meisten Datenspuren, z. B. E-Mail-Adressen oder Nutzer-IDs, aber auch personenbezogene Inhaltsdaten.

Bei der Umsetzung der DSGVO-Vorgaben herrscht jedoch in vielen Unternehmen Unsicherheit:

  • Dürfen Nachrichten wie bisher archiviert werden?
  • Ist dafür jetzt die Erlaubnis der Mitarbeiter nötig?
  • Wo liegt die Grenze zwischen Kontrolle und Überwachung?
  • Müssen Nachrichten von Ex-Mitarbeitern gelöscht werden?
  • Wie gut muss Kommunikation geschützt werden?
  • Auf welche Sicherheitsmaßnahmen sollte man bei B2B-Lösungen achten?
  • Was sollte über innerbetriebliche Anweisungen geregelt werden?

Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem eBook „Digitale Kommunikation unter der DSGVO“.

eBook kostenlos herunterladen

eBook: Digitale Kommunikation unter der DSGVO

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? Dann melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

So wird Verschlüsselung zur tragenden Säule einer sicheren Kommunikation

Durch die Schaffung eines kryptographischen Sicherheitsbereichs können Unternehmen ihre digitale Kommunikation durchgangig vor Hackern und neugierigen US-Behorden schutzen. Damit sie jederzeit die Datenhoheit behalten, müssen dabei aber hierarchische Verschlüsselungsmethoden zum Einsatz kommen.
Mehr lesen

DSGVO: WhatsApp und Co. können für Unternehmen jetzt richtig teuer werden

Mit Inkrafttreten der EU-Datenschutzverordnung werden Kommunikationstools wie WhatsApp für Unternehmen endgültig zum unkalkulierbaren Risiko, warnt die Brabbler AG. Da ein Verbot derartiger Dienste für die Mitarbeiter aber meist wirkungslos ist, sollten sich Unternehmen nach sicheren Alternativen umsehen.
Mehr lesen

So könen Unternehmen ihre digitale Kommunikation wirkungsvoll gegen Hacker verteidigen

Unverschlüsselte E-Mails öffnen Cyber-Kriminellen Tür und Tor – dennoch sind sie in den meisten Unternehmen Standard. Brabbler erläutert, warum sie besser auf durchgängig verschlüsselte und geschlossene Kommunikations-Plattformen setzen sollten.
Mehr lesen

Kostenlos testen

Keine Kreditkarte notwendig. Keine Verpflichtung. Keine automatische Verlängerung.

Kostenlos testen

Fragen Sie uns

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt aufnehmen